Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte


Ende des Jahres 1990 wurde die Druckerei Gerstenberg Druck GmbH aus der Muttergesellschaft Gebrüder Gerstenberg GmbH & Co. KG herausgelöst und als eigenständige Gesellschaft neu gegründet. Vorher wurde sie als Profitcenter als Teil der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung, der mit über 300 Jahren ältesten noch existierenden Tageszeitung, geführt.

Diese Neuorientierung war notwendig und sinnvoll, um sich als klassische Akzidenzdruckerei am freien Markt besser positionieren zu können, denn die Anforderungen durch die sich rasch ändernde Technologie und Medienlandschaft entwickelten sich höchst unterschiedlich zur Zeitungsproduktion.

Im Jahre 1991 wurde dann der Grundstein für ein neues Produktionsgebäude gelegt, was im Jahr 1992 bezogen wurde. Mit neuem Gebäude und neuen Maschinen ging es los. Die ersten 2 Jahre dienten der Orientierung und Neufindung außerhalb des Mutterkonzerns. 

Ab 1994 wurden die Weichen in eine neue Zukunft gestellt und die Produktion von Werbemitteln für den Bereich der Direktwerbung in Hildesheim neu aufgenommen.

1996 schlug sich diese neue Marktpositionierung auch im Namen der Firma wieder und sie hieß von nun an „Gerstenberg Druck & Direktwerbung GmbH”.
Damit einhergehend wurde im Jahre 1997 die Mitgliedschaft im Deutschen Dialog Verband e.V. geschlossen.


Im Jahr
2000 wurden die bisherigen Produktionsräume zu klein und für die Bereiche Digitaldruck, Lettershop und Warehousing wurde eine neue Halle direkt an das bisherige Gebäude angebaut.
In dieser Zeit erfolgte auch die Zertifizierung nach ISO 9001:2000.

 

Im Jahr 2002 wurden die Dienstleistung der Datenbank-Programmierung in das Portfolio aufgenommen und somit das Angebot für das Direktmarketing erheblich erweitert.

 

Ab 2004 wurden die Dienstleistungen im Direktmarketing erweitert

für Kundenbindungssysteme und den professionellen e-mail newsletterversand.

 

Im Jahr 2007 erfolgte die Zertifizierung nach PSO (Fogra Norm Prozessstandard Offsetdruck).

 

2008 Ausweitung der Bereiche Selfmailer-Produktion und Direktbeschriftung.

 

Seit 2009 nimmt Gerstenberg teil an der vdmn-Klimainitiative „Print CO2 geprüft”.

 

2010 erfolgt eine weitere Zertifizierung für die Verarbeitung von FSC-Produkten.


Ab 2011 Gründung des Büros Braunschweig unter GerstenbergDirekt als AG zwischen Gerstenberg Druck & Direktwerbung GmbH Co. KG, Hildesheim und merifond GmbH, Hannover, für gemeinsame Software-Entwicklungen u. Vertrieb.

 

Ab 2012 Erlangung des QLS-Siegels für Datenschutz vom DDV. 

 

Herbst 2013 Investition in eine neue Stanzanlage für Kartonagen.

 

In 2014 diverse Re-Zertifizierungen QLS, ISO 9001, PSO, PrintCO2 geprüft.

 

Februar 2015 Aufstellung einer neuen Heidelberg Speedmaster 102 4P und einer neuen Maileranlage von H+H

 

Januar 2017 Ergänzende Aufstellung und Inbetriebnahme einer Xerox iGen5 und 20 Jahre Mitglied im DDV